Wassermangel am Frießnitzer See

eingetragen in: Allgemein | 0

Das Jahr 2018 war schon ein sehr trockenes Jahr, aber 2019 folgte nun erneut eine lange Trockenheit, so dass die Auswirkungen des Wassermangels ist nun auch am Frießnitzer See zu sehen. Wie auf den Fotos vom 25.08.2019 zu sehen ist, sind weite Bereiche des Sees trockengefallen.

Das Gesamtwassereinzugsgebiet des Frießnitzer Sees beträgt 48,06 km2 Welches sich auf die vier Zuflüsse aufteilt Struthbach (9,68 km2),Floßbach (9,56 km2), Schießbach (4,22 km2) und Seebach (24,6 km2).

Frießnitzer See am 25. August 2019 © Fotos: Lutz Wolfram / NABU Gera-Greiz e.V.